Was ist ein Albatros beim Golfen?

Wer einen sogenannten Birdie erzielt, was 1 Schlag unter Par ist, gehört schon zu einer sehr guten Gruppe an Golfern. Ein weiterer Schlag unter Par wäre der Eagle und ist bei Profis eher die Seltenheit. Doch drei Schläge unter Par ist der sogenannte Albatros, welcher extrem selten ist.

Was ist ein Par?

Par ist eine Abkürzung und steht für Professional Average Result. Das bedeutet ein Profi Golfer schlägt die Par Anzahl durchschnittlich, um seinen Ball auf dem Loch einzulochen. Als Profi wird hier jemand bezeichnet, der ein Handicap von 0 hat, also auf allen Löchern mindestens Par schlägt.

Dabei ist die Rechnung ziemlich einfach nachzuvollziehen. 2 Schläge werden für einen Profi immer für das Putten veranschlagt. Dementsprechend sind die weiteren Schläge Annäherungsschläge bis zum Grün.

Auf einem Par-3 Loch bedeutet dies, dass der Profi nur einen Annäherungsschlag hat, bei einem Par-4 Loch hat er zwei und so weiter.

Par ist einer der meist genutzten und wichtigsten Golfbegriffe.

Was ist ein Albatros?

Um es genauer zu erklären, ist es auf Par-3 Löchern nicht einmal möglich einen Albatros zu schlagen, da mindestens ein Schlag benötigt wird. Selbst auf einem Par-4 Loch wäre ein Albatros ein sogenanntes Hole-in-One. Ein Albatros ist sehr selten und haben oftmals sowohl mit Geschick als auch mit Glück zu tun. Sie sind schwerer zu erreichen als ein Hole-in-One, da ein Hole-in-One auf jedem Loch möglich ist und besonders auf den Par-3 Löchern eintrifft. Albatrosse können nur auf Löchern über Par-4 eintreten und sind selbst auf Par-4 Löchern noch gleichzeitig ein Hole-in-One.

In den folgenden Tabellen möchte ich im Allgemeinen auf die Namen der Schläge vor und nach Par eingehen und sie direkt auf die Par-Löcher anwenden.

3 unter Par

Albatros

2 unter Par

Eagle

1 unter Par

Birdie

Par

Par

1 über Par

Bogey

2 über Par

Double Bogey

3 über Par

Tripple Bogey

4 über Par

Quadrupel Bogey

3-Loch-Par

1 unter Par

Birdie

2 unter Par

Eagle oder auch Hole-in-One

3 unter Par

Nicht möglich

4-Loch-Par

1 unter Par

Birdie

2 unter Par

Eagle

3 unter Par

Albatros oder auch Hole-in-One

5-Loch-Par

1 unter Par

Birdie

2 unter Par

Eagle 

3 unter Par

Albatros

Wie oft kommt ein Albatros vor?

Unter allen Golfern gibt es in etwa 40.000 Hole-in-One’s jedes Jahr. Es gibt allerdings nur ein paar hundert Albatrosse jedes Jahr.

Ein früherer USGA (United States Golf Association) Mitarbeiter beschrieb die Chancen eines Albatross zu schlagen bei einer Million zu eins. Dagegen sind die Chancen ein Hole-in-One zu schlagen bei dreizehntausend zu eins.

Andere Quellen berichten allerdings von einer Chance von eins zu sechs Millionen.

Während den Majors sind außerdem bislang nur 18 Albatrosse geschlagen worden.

Woher kommt der Name Albatros?

Die Namen Birdie, Eagle und Albatros sind alles englische Namen für Vögel. Der Vogel wird quasi immer größer. Vom kleinen Vogel (Birdie) zum größeren Adler (Eagle) und dann zum Albatros (gleichnamig im Deutschen).

Der Birdie kommt allerdings aus dem 20. Jahrhundert und war ein Slangwort für ausgezeichnet oder hervorragend. Anscheinend sind die Golfer dann weiterhin thematisch mit den Vögeln nach oben gegangen.

Der Albatros ist hier der größte und seltenste Vogel, wie beim Golf eben auch der Schlag.

Wie wird ein Albatross auf der Scorekarte eingetragen?

Auf einer regulären Scorekarte ist sichtbar, was für ein Par-Wert das Loch zugewiesen wurde, bevor die tatsächlich geschlagene Zahl eingetragen wird. Es wird also hier nicht speziell etwas anderes als die Zahl eingetragen, die geschlagen wurde. Das wäre bei einem Par-5 Loch eine 2, welche ihr auf die Scorekarte schreiben müsstet.

Bei Profis wie beispielsweise in der PGA Tour werden solche speziellen Schläge allerdings auch noch farblich markiert, um es schneller für den Zuschauer sichtbar zu machen. Dabei hat der Albatros eine blaue Farbe.

Wie wirkt sich ein Albatros auf das Rundenergebnis im Golf aus?

Der Standard der Punkterechnung beim Golfen ist das Stableford System. Bei einem Albatros also 3 unter Par bekommt man 5 Stableford Punkte. Da die Stableford Punkte nach Bruttowertung, also ohne Anrechnung der Spielvorgabe oder Nettowertung, mit der Anrechnung kalkuliert werden kann, ist es für einen Amateur Golfer wesentlich einfacher diesen in erzielen, wenn die Nettowertung angewendet wird.

Ist ein Albatross immer ein Hole-in-One?

Ein Albatros ist tatsächlich nur bei einem Par-4 Loch ein Hole-in-One. Bei einem Par-3 Loch ist er gar nicht erst möglich und bei einem Par-5 Loch hat man die Möglichkeit, mit 2 Schlägen einzulochen.

Es gibt tatsächlich auch acht Par-6 Löcher in Deutschland bei denen man dann 3 Schläge verwenden darf um einen Albatros zuschlagen.

Was ist ein Double Eagle?

Vielleicht hast du den Begriff Double Eagle schonmal gehört und bist verwirrt, ob es nun richtig ist Double Eagle oder Albatros zu sagen, da beide genau das Gleiche beschreiben. Tatsächlich wird Double Eagle größtenteils in Amerika verwendet, aber prinzipiell ist beides richtig. Es handelt sich hierbei um Synonyme für das gleiche Ergebnis. Von daher kannst du beides nach Belieben austauschen und nennen um diesen Umstand zu beschreiben.

Häufig gestellte Fragen zum Albatros mit Kurzantworten

Was ist ein Albatros im Golf?

Im Golfsport ist ein Albatros ein Ergebnis, bei dem ein Spieler 3 Schläge unter Par einlocht. Bei einem Par-5 Loch braucht er also nur 2 Schläge und bei einem Par-4 Loch nur einen. (Hole-in-One)

Was kommt nach Albatros?

Wenn man im Golfsport nicht nur 3, sondern 4 Schläge unter Par einlocht, handelt es sich um einen Condor. Dieser ist auf einem Par-5 Loch allerdings auch ein Hole-in-One und bei einem Par-6 Loch (wovon es nur 8 in Deutschland gibt) das Einlochen mit 2 Schlägen.